• Home
  • Blog
  • Der perfekte Auftritt vor der Kamera

Der perfekte Auftritt vor der Kamera


Der perfekte Auftritt vor der Kamera


Gute Vorbereitung

Limitiere vor dem filmen alle unnötigen Ablenkungen. Dies inkludiert zu viele Personen am Set, die dich nervös werden lassen und Hintergrundgeräusche verursachen. Stelle auch unbedingt dein Handy auf lautlos, in den Flugmodus oder ganz aus. Versuche ebenfalls etwas zu finden, wo du zur Ruhe kommst. Eine kurze Meditation oder ein angenehmes Gespräch mit einem Kollegen können dich gut auf deinen Auftritt vorbereiten und dich ruhig wirken lassen.

Kleidung

Entscheide dich für ein Outfit in dem du dich wohlfühlst. Besonders geeignet ist bequeme Kleidung mit schlichten Farben und klaren, einfachen Linien. Schwarze und dunkle Kleidungsstücke, auffällige Muster und außergewöhnlicher Schmuck sollte vermieden werden. Dein Outfit ist ein wichtiger Faktor um einen guten ersten Einruck zu machen.


Körpersprache

Die Körpersprache ist enorm wichtig, um einen professionellen rüberzukommen. Es ist für Zuseher deines Videos sehr unangenehm, wenn sie merken wie nervös du bist. Werde dir daher bewusst, welche Angewohnheiten du bei Anspannung annimmst. Mit den Haaren spielen, unruhige Hände eine schlechte Haltung bringen Unsicherheit zum Ausdruck. Trete selbstsicher auf, ohne dabei arrogant zu wirken. Und ganz wichtig: ein echtes Lächeln macht immer einen positiven Eindruck.

Nicht was sondern wie

Ganz wichtig ist, wie du etwas sagst. Deinen Text hast du wahrscheinlich einstudiert und du weißt genau, was du wann sagen musst. Wie du die Botschaft rüberbringt ist ausschlaggebend, ob Zuseher an deinem Video interessiert sind. Spreche mit einer natürlichen Stimme und versuche, dass dein Gesagtes nicht wirkt als wäre es auswendig gelernt worden. Vermeide ebenfalls ständiges Räuspern oder das bekannte 'ahm' in jedem Satz. Konzentriere dich auf einfache Sätze, um klare Botschaften zu vermitteln.

Werde vertraut mit der Kamera

Am besten wird dir dein Auftritt werden, wenn du die Angst vor der Kamera ablegst, ganz natürlich sprichst und dich authentisch bewegst. Sei dir bewusst, dass man den Clip noch einmal drehen kann, wenn ein Fehler gemacht wird. Und eines ist sicher: Je öfter du vor der Kamera stehst, desto normaler wird es für dich werden. Übung macht den Meister.

Warum Videos für Social Media so wichtig sind

2020


NEWS